Frühling/Herbst

Magische Zeiten im Altmühltal.

Der Frühling und Herbst sind magische Jahreszeiten. Sie stehen für Verwandlungen. Für den Übergang von Winter zu Sommer und andersrum. Die Tage werden wieder länger. Der Schnee schmilzt. Die Sonne lässt sich wieder öfters blicken. Die Bäume werden grüner und Blüten sprießen langsam. Es ist Zeit die Wanderschuhe wieder auszupacken. Golfschläger aus dem Keller zu holen. Die Fahrräder aus dem Winterschlaf zu wecken. Es ist wieder Zeit für sportliche Aktivitäten in der Natur. Und das ganz ohne Schneeanzug.

Nur wenige Monate später beginnt der Herbst. Blätter fallen herunter. Es wird kälter. Windiger. Die Sonne scheint seltener. Und trotzdem ist auch der Herbst eine magische Zeit um das Altmühltal zu besuchen. Beim Wandern kann die Region erkundet werden. Im Hochseilgarten können neue Fähigkeiten entdeckt werden. Und das Radwegenetz des Altmühltals ist perfekt um die letzten Male vor dem Winter das Rad auszupacken.

Tanken Sie Kraft im Altmühltal

  • Nordic Walking

Nordic  Walking

Gehen mit zwei Stöcken gehört zu den gesündesten Sportarten überhaupt. Der gesamte Muskelapparat wird beansprucht und besonders die Schulter-, Rücken- und Brustmuskulatur gestärkt.

Zum Nordic Walking im Altmühltal brauchen Sie nicht viel. Die atemberaubende Landschaft ist schon da. Von der Gams aus gibt es sieben verschiedene Nordic Walking Routen. Spezialstöcke können Sie sich in der Gams ohne Gebühr ausleihen. Nur noch bequeme Wander- oder Laufschuhe sowie Sportbekleidung und es kann losgehen.

  • Altmühltaler Panoramaweg

Wandern

Innehalten. Zur Ruhe kommen. Und den eigenen Rhythmus fühlen. Im Naturpark Altmühltal begleiten schroffe Dolomit-Felsen, sonnenüberflutete Wacholderheiden, sanfte Flusstäler und ausgedehnte Wälder die Wanderer.

Das hervorragend instand gehaltene und bestens markierte Wegenetz führt durch herrliche Natur und eine geschichtsträchtige Kulturlandschaft. Mächtige Wallanlagen, rekonstruierte Kastelle und spektakuläre Schatzfunde sind Zeugnisse aus der Zeit der Kelten, Römer und Germanen. Adelsgeschlechter ließen Burgen und Schlösser, Fürstbischöfe prächtige Kirchen und Klöster errichten.

Neben Weitwanderwegen wie dem Altmühltal-Panoramaweg von Gunzenhausen bis Kelheim begeistern auch die zahlreichen Wanderrouten rund um Beilngries.

  • Hochseilgarten Altmühltal

Hochseilgarten

Der Hochseilgarten im Altmühltaler Abenteuerpark ist die perfekte Freizeitaktivität für die ganze Familie, aber auch für Erwachsene oder Gruppen durchaus zu empfehlen.Der Hochseilgarten besteht aus einem Hindernisparcour, in dem man in luftiger Höhe von Baum zu Baum klettern muss. Als Hilfsmittel gibt es Seile, Stahlkabel und Sicherung, allerdings auch Hindernisse, die den Parcour erschweren.

Parcours gibt es in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, für Beginner, aber auch Profis.

Mehr Infos unter: Altmühltaler Abenteuerpark

  • Dinosaurierpark Altmühltal

Dinosaurier-Freilichtmuseum

Kriegen Sie einen Einblick in für uns unvorstellbare Zeiträume. Bestaunen Sie faszinierende Lebensformen, die durch ihre bizarre Gestalt und durch ihre Größe alles übertreffen, was wir heute kennen. Besuchen Sie das Dinosaurier-Freilichtmuseum im Altmühltal.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Dinosaurier-Parks.

  • Golf

Golf

Golfen können Sie im Altmühltal fast das ganze Jahr über. Am schönsten ist es aber von Frühling bis Herbst, wenn die Tage länger und wärmer sind. Genießen Sie die naturbelassenen Firways, abwechslungsreiche Schwierigkeiten und die sanften Hügel des 9-Loch-Golfplatzes.

Der Beilngrieser Golfplatz ist für Golfer mit jeder Spielstärke interessant und es kann ganz ohne Hektik gespielt werden. Für unsere Gäste gibt es Greenfee-Ermäßigungen für diverse Golfplätze im Altmühltal.
Internet: Altmühlgolf

  • Sulzpark

Fahrradfahren

Der Altmühltalradweg ist die ideale Route für Jung und Alt: vorbildlicher Wegverlauf abseits des Straßenverkehrs, ebene Streckenführung und sehenswerte Stationen. Dazu perfekten Service entlang der Strecke: Reparaturwerkstätten, Vermietungsstationen und „besonders fahrrad-freundliche” Übernachtungsbetriebe.

Folgen Sie den den unzähligen Windungen der Altmühl – entlang idyllischer Uferlandschaften, sonnenüberfluteter Wachholderheiden und herrlichen Felsgruppen. Nähere Infos auch im Internet: Altmühltal-Radweg

  • riccardo-chiarini-266578

Mountainbiken

Das Fahrradfahren im Altmühltal ist weit über die Grenzen des Naturparks hinaus bekannt. Viele denken dabei an ebene Radwege, die durch ein landschaftlich sehr schönes Tal führen. Das stimmt natürlich. Rund um Beilngries finden Sie ein gut ausgebautes, 250 km langes Radwegenetz, familienfreundlich und für jedermann zu bewältigen.

Aber es geht auch anders! In der Umgebung von Beilngries gibt es sowohl für Mountainbike-Einsteiger als auch für Vollblutsportler unzählige Möglichkeiten, sich auf dem Mountainbike abseits der breiten Touristenpfade aus zu toben.

Nähere Infos auch im Internet: Altmühl-Bike.

  • Trekking-Tour mit Huskys im Altmühltal

Husky-Nachtwanderung

Nur circa 15 Minuten von der Gams entfernt fühlt man sich wie in Kanada. Seit einigen Jahren gibt es in Dietfurt die Husky Ranch of Snow Wolf Valley, dessen Besitzer mit der Ranch ihren Lebenstraum erfüllt haben. Huskys werden nicht nur gezüchtet, sondern auch einmalige Erlebnisse werden angeboten.

So zum Beispiel die Nachtwanderung mit Huskys: Nach einem persönlichen Kennenlernen und Informationen über die Hunde, gibt es eine Einführung in die Ausrüstung. Dann kann die  Wanderung  endlich losgehen. Pro Erwachsenem gibt es einen Hund, Kinder führen gemeinsam mit einem Erwachsenen einen Husky.

Die Wanderung klingt am Lagerfeuer auf der Ranch aus. Dazu gibt es Snacks und Getränke.